Sonntag, 22. März 2015

messy Locken/Wellen ohne Hitze über Nacht!

Hallihallo :)
Ich wollte euch mal zeigen, wie ich meine Locken/Wellen mache, und zwar ohne Hitze!
Diese Methode ist jetzt mit Sicherheit nicht der totale Geheimtipp, dennoch könnte es hilfreich sein, wenn ich meine Tipps und Tricks zu dieser Methode hier niederschreibe :D





Die Grundmethode besteht einfach daraus, dass ich meine Haare über Nacht bzw. über längere Zeit in einem oder zwei  relativ gleichmäßigen Dutt(s) aufrolle.
Das Ergebnis variiert allerdings sehr, je nachdem wie und wo man die Dutts platziert und wie man ihn macht.
Und wie ihr da alles richtig machen könnt, berichte ich euch nun :)

Wichtig ist, dass ihr den Dutt ohne Haargummi macht, da das erstens zu doofen Druckstellen führt, und jetz auch nicht unbedingt soo gesund fürs Haar ist.

Ich mache meinen Dutt mit mehreren BobbyPins fest, meistens mit ca. 2-4 pro Dutt.

Als nächstes ist es wichtig, dass ihr den Dutt nicht irgendwie zusammenknüllt, sondern sorgfältig euer Haar eindreht und dann einrollt (ihr werdet das gleich auf den Fotos besser erkennen. Denn dieses "einrollen" bestimmt ja später, wie eure Locken/Wellen aussehen, und je ordentlicher ihr das macht, desto gleichmäßiger sind später die Locken/Wellen :)

Für ein besseres Ergebnis mache ich meine Haare leicht feucht, allerdings erst NACHDEM ich sie zum Dutt gemacht habe!!! Wenn ich die Haare noch im offenen Zustand nass mache, und dann so eindrehe, sieht das schrecklich aus!

Ich mache die Methode meistens mit zwei Dutts, seltener auch mit einem.. Mit zwei Dutts werden die Locken bzw. Wellen meistens allerdings etwas definierter und halten bei mir länger, da sich bei mir alles extrem schnell aushängt.
 
Mit zwei Dutts
Bei zwei Dutts ist es wichtig, dass ihr diese so hoch wie möglich ansetzt, damit ihr nachts auch auf der Seite schlafen könnt. Ihr könnt die Dutts stattdessen natürlich auch so niedrig wie möglich machen, das würde ich aber nur bei sehr langen Haaren raten und ich weiß leider nicht, wie das Ergebnis dann aussieht :D

Wie ihr auf den Fotos oben seht, drehe ich die Strähne erst um sich selbst, um sie dann eben so weit oben wie möglich "einzurollen".
Am linken Dutt (von euch aus gesehen) könnt ihr gut sehen, was ich meine, wenn ich sage, dass das Eingerollte entscheidet, wie die Locken nachher aussehen, denn dieses Rollen der Strähne um den Dutt herum folgt ja quasi dem gleichen Prinzip, wie wenn ihr eure Haare um einen Lockenstab wickelt oder so. (Ist das irgendwie verständlich?! :D)

 

Mit einem Dutt

Da sah ich sehr doof aus :D

Die Methode mit einem Dutt funktioniert genauso, wie die mit zwei Dutts :) Hier mache ich den Dutt dann allerdings so niedrig wie möglich, anstatt so hoch wie möglich :)

Ihr seht, eine sehr einfache, aber effektive Methode :)
Allerdings ist jedes Haar, jede Haarstruktur und jede Haardicke anders und ihr müsst vielleicht einfach etwas rumprobieren, wie es für euch gut funktioniert!
Auch ich musste z.B. erst einml herausfinden, dass ich aussehe, als hätte ich in die Steckdose gepackt, wenn ich meine Haare vorher schon nass mache und die Haare dann zu stark in sich eindrehe :D

Naja ich hoffe euch hat das irgendwie inspieriert und ihr probiert es mal aus :)

Liebe Grüße, Mona <3

Kommentare:

  1. Uiii toll siehst du wieder aus :). Und diese Duttmethode find ich total super !! Danke auf jeden Fall für den Tipp :).

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow solche klasse Locken Süße :*
    Die Methoden sind wirklich klasse allerdings hat mir meine Frisöse strengstens verboten meine Haare in der Nacht zusammen zu machen zum Dutt oder sonst wie, da meine Haare so schnell abbrechen da sie ziemlich dünn sind :D

    Liebe Grüße Sophie
    http://konfetti-katze.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau deswegen mache ich den Dutt ja ohne Haargummi und befestige ihn nach dem Eindrehen nur an den Spitzen mit Bobbi Pins :) Ist auf jeden Fall weniger schädlich, als mit Haargummi hihi :)
      Danke und liebe Grüße!! :)

      Löschen
  3. Oooooooh wie hübsch!!!!!
    Endlich mal eine Methode, die sogar für Leute mit zwei linken Händen relativ einfach nachzumachen aussieht.
    Das werde ich auf jeden Fall mal testen, das Ergebnis gefällt mir nämlich wirklich riiiiiiiiiichtig richtig gut! :)

    Liebe Grüße
    CherryPrincess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aaaaw danke, ich hoffe seeehr, dass es bei dir auch funktioniert!!! :)
      Liebe Grüße, Mona!

      Löschen
  4. also die methode hab ich bisher ehrlich gesgat noch nie gesehn und bin gespannt ob sie
    bei mir so gut klappt wie bei dir :)
    lg ;**

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, es klappt für dich genauso gut :)
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  5. Hallo,
    echt tolle Idee! Das Resultat ist geil.
    Meine Haare sind noch zu kurz :P
    Liebe Grüße, Paulina.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na zum Glück wachsen Haare ja :D
      Dankeschön :)

      Löschen
  6. Ich mache es im Sommer oft so, dass ich meine Haare über Nachct flechte um Wellen zu haben, mit dem Dutt sieht es aber auch sehr schön aus. Das Licht im ersten Foto ist absolut traumhaft:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuii danke dir :))) Ja, wenn ich meine Haare flechte, sieht das bei mir nicht gut aus, weil meine Haare so fein sind, dass das total die kleinen welligen "gecrepten" Haare werden :( :D
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  7. Klasse Post!
    Hast du mal Lust bei meinem Blog vorbeizuschauen? Ich habe gerade einen neuen Outfit-Post hochgeladen.

    Fühl dich gedrückt<3

    AntwortenLöschen
  8. Ein super tolle Idee! Das muss ich unbedingt einmal ausprobieren =)
    Mit dem Lockenstab bin ich nämlich leider nicht allzu geschickt. Da wäre das eine tolle Alternative.
    LG,
    Victoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mir ist der Lockenstab auch zu schädlich für meine Haare haha :(
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  9. Super Tricks! :)
    Du siehst sooo niedlich aus mit den Haarschnecken... :D
    Und ganz besonders zauberhaft mit den anschließenden Locken!
    Wunderschöne Haare hast du... :)
    Liebste Grüße, Katharina

    http://thenewh2go.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du schon wieder mit deinen süßen Kommentaren hihi <3 Danke dir :)

      Löschen
  10. Das ist ja mal ein toller Tipp :) Das sieht echt toll aus

    AntwortenLöschen
  11. Dir stehen nicht nur die Wellen, sondern auch die süßen Dutts richtig gut ;)
    Ich schlafe niemals mit Haarklammern, da sie drücken und im schlimmsten Fall Verletzungen verursachen können.
    Da bevorzuge ich lieber die "weichere" Variante mit Kosmetiktüchern, die ich als Papillote nutze.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Euer Lob und eure konstruktive Kritik sind herzlich Willkommen.
Bitte nutzt meine Kommentarfunktion nicht als reine Werbeplattform für euren Blog; Links, welche inhaltlich mit meinem Post zusammenpassen, sind hingegen gerne gesehen! ♥
Eure Kommentare bzw. Fragen beantworte ich über die Kommentarfunktion meines Blogs, schaltet also die Benachrichtigung ein oder schaut wieder vorbei.
♥♥♥