Mittwoch, 22. April 2015

Wie ich es geschafft habe, dass meine Haare nicht mehr so schnell fetten! Haarpflege-Routine TEIL 2

Im ersten Teil meiner Haarpflege-Routine (KLICK) habe ich ja bereits angekündigt, dass es einen zweiten Teil geben wird und hiermit halte ich mein Wort :)
Es soll heute darum gehen, wie ich es geschafft habe, dass ich meine Haare statt jedem Tag nur noch alle 3 Tage waschen muss!

Meine Haare fetten extrem schnell nach, da sie auch sehr fein sind und ich habe sie jahrelang (!!) wirklich jeden Abend gewaschen. Hätte ich dies nicht getan, so wären sie am nächsten Tag sehr fettig gewesen. Ab und zu habe ich es auf den zweiten Tag hinausgezögert, aber das war schon immer hart an der Grenze..

Wie ich nun geschafft habe, dies zu ändern, erfahrt ihr in den untenstehenden Tipps! :)
  • Am meisten geholfen bzw. der größte Grund, dass es geklappt hat, ist das Shampoo, das ich nutze. Es handelt sich hierbei um das Swiss-O-Par Kur-Shampoo mit Teebaumöl gegen fettige Kopfhaut! (Foto seht ihr unten) "Kur-Shampoo" bedeutet in diesem Falle, dass ihr euer Haar erst einmal ganz normale waschen und ausspülen müsst und dann euer Haar damit erneut einshampooniert und das ganze 3 Minuten einwirken lasst! Während der 3 Minuten wasche ich dann meinen Körper, lasse noch eine Haarkur in den Längen einwirken und putze meine Zähne :D Und so gehen diese 3 Minuten ruck zuck um. In gewisser Weise ist meine Haar-Routine abhängig von diesem Shampoo, da meine Haare vor allem wegen des Shampoos nicht mehr so schnell fetten. [UPDATE: inzwischen habe ich es auch mit normalem Shampoo probiert und auch damit werden die Haare inzwischen weniger schnell fettig, allerdings doch so ca. 6-7 Stunden schneller als mit dem Kur-Shampoo]
  • Außerdem nutze ich am zweiten Abend meistens etwas Babypuder für meine Kopfhaut, dann sieht sie am 3. Tag überhaupt nicht fettig! Ich mache das abends, da dann am nächsten Morgen dieser weiße Schleier nicht mehr da ist! Würde ich es morgens machen, dann würde man das den Tag über sehen, dass ich iwie sonen grauen Schleier in den Haaren habe.
  • Was außerdem eine große Rolle spielt, ist der Zeitpunkt, an dem ihr eure Haare immer wascht, sprich morgens oder abends. Denn gerade in den letzten Stunden vor dem Waschen fetten meine Haare dann sehr, aber dadurch, dass ich meine Haare morgens wasche, verlagert sich diese Zeit, wo die Haare dann kurz vor dem Waschen langsam echt fettig werden, auf nachts. Versteht ihr was ich meine? Würde ich meine Haare immer abends waschen, so wären sie dann nachmittags sehr fettig, wo es jeder sehen würde. So ist es aber eben nachts, wo es absolut nicht schlimm ist, weil man ja schläft und ich meine Haare einfach zu nem Zopf binden kann.
  • Lasst eure Haare nachts nicht offen!!!!! Wirklich, das macht (zumindest bei mir) so einen RIESEN Unterschied! Wenn ich meine Haare nachts auflasse, sind sie am nächsten Morgen direkt viel weniger frisch, als wenn ich sie einfach in so einem hohen Zopf binde oder flechte (was auch für eure Haare gleich viel gesünder ist)
Fazit: Vor allem dank des Shampoos und der Tageszeit, an der ich meine Haare wasche, ist es mir gelungen, das Waschen auf alle 3 Tage zu verlängern. Länger würde und könnte ich das allerdings auch nicht hinauszögern, da ich mich dann echt eklig fühlen würde, da meine Haare dann gegen Ende des 3. Tages schon fettig werden und ich mich dann auch einfach nciht mehr wohl fühlen würde. Aber für mich ist es schon ein riesen Fortschritt, dass ich meine Haare nicht mehr jeden Tag waschen muss! Das tut sowohl meinen Haaren, als auch meiner trockenen Kopfhaut gut, dass sie nicht jeden Tag mit Wassser und Shampoo strapaziert werden.
Falls ihr eure Haare also auch etwas entwöhnen wollt:
  1. Habt ein wenig Geduld, es funktioniert nicht von heute auf Morgen, aber nach einigen Waschgängen werdet ihr schon Eregebnisse sehen
  2. Setzt euch nicht zu große Ziele (z.B. von jeden Tag waschen direkt auf nur alle 5 Tage waschen), aber traut euch auch ruhig, vielleicht mal direkt von jeden Tag auf alle zwei einhalb Tage zu gehen oder so!
  3. Helft euch einfach immer mit Babypuder, damit wird das ganze kinderleicht!
Ich hoffe ich konnte euch etwas helfen! Nun würde mich wirklich mal interessieren, wie ihr das ganze Thema angeht! Wie oft wascht ihr eure Haare?
Liebe Grüße, Mona :)

Kommentare:

  1. Ich habe beide Postings gelesen und bin begeistert!
    Du hast ungefähr dieselben Haare wie ich, was die Länge und Struktur angeht.

    Ich werde mir das Shampoo von Swiss-o-par auch mal ansehen und auch das mit dem Babypuder ausprobieren :) Tolle Tipps :)

    Liebst, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh wie lieb, der Kommentar freut mich sehr!
      Ich hoffe, bei dir funktionieren die Produkte genauso wie bei mir :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Also ich wasche meine Haare max. 3x/Woche an den verbleibenden Tagen helfe ich mir mit Trockenshampoo von Batiste. Die Variante mit bapypuder kenne ich bereits, hat bei mir aber nicht so gut funktioniert.

    Liebe Grüße
    Russkaja :)

    PS: Wollte mal nachfragen ob das Paket angekommen ist, da ich leider nichts mehr von dir gehört habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass das mit dem Babypuder bei dir nicht funktioniert, aber mit dem Trockenshampoo hast du ja ne super Alternative :)
      Wegen des Pakets hatte ich dir unter deinem dm-Bio-Post geschrieben, hast du wohl nur übersehen :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Uhhh das Shampoo muss ich mir auch mal anschauen! Ich habe auch extrem fettige Haare und bei mir hat das Anti-Fett Shampoo von Nivea eigentlich auch ganz gut geholfen, davon war ich echt begeistert.
    Ich trau mich an Puder oder Trockenshampoo irgendwie überhaupt nicht ran, da ich schwarze Haare habe =/

    Liebste Grüße (:
    Therese (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann probier auf jeden Fall mal die Variante über Nacht!Mein Ansatz ist ja auch relativ dunkel :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Die Swiss-o-par Produkte sind wirklich gut! Ich liebe diese kleinen Kuren und besitze auch ein Tiefenreinigungsshampoo. Bisher konnte ich mich über gar nichts beschweren. Von Babypuder habe ich gerade vor kurzem auch das erste mal gehört. Benutze immer das Trockenshampoo von Batiste aber Puder ist natürlich um einiges günstiger. Liebe Grüße Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaa, die gehypten Batiste Trockenshampoos, irgendwann muss ich mir auch noch eins zulegen :D
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  5. Das klingt echt toll, ich wasche meine Haare sehr häufig, weil ich dieses Gefühl von fettigen und platten
    Haaren einfach nicht mag. Ich habe aber auch schon mal versucht, es hinauszuzögern, allerdings habe
    ich kein geeignetes Shampoo gefunden. Ich werde mir das von Swiss O Par also auf jeden Fall mal
    anschauen und vllt noch mal einen Versuch starten! :)

    Liebe Grüße
    CherryPrincess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass es bei dir genauso gut funktioniert, wie bei mir :)
      Liebe Grüße an dich!

      Löschen
  6. Unsere Haare scheinen sehr unterschiedlich zu sein :D Ich habe eher das Problem, dass meine Haare schneller und unangenehmer fetten, wenn ich sie morgens wasche. Deswegen kann man das pauschal für jedes Mädchen gar nicht sagen =/ Und bei mir ist es auch so, dass meine Haare richtig nass, platt am Ansatz und irgendwie strähnig aussehen, wenn ich sie über Nacht zusammenbinde.. =/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh und ich habe meine Tipps an so viele Freundinnen weitergegeben und alle hatten Erfolg damit, da habe ich echt gedacht ich hätte mal so DAS Geheimrezept gefunden :D
      Schade, dass meine Tipps für dich nicht funktionieren :/

      Löschen
  7. Das Problem hatte ich früher auch immer und dann habe ich mal die Sommerferien genutzt (da ich nicht so viel vorhatte) und dann wurden aus aller zwei Tage waschen alle drei Tage und mittlerweile wasche ich nur noch zwei Mal die Woche (Mittwoch + Sonntag), aber im Gegenteil zu dir abends. Man hat einfach weniger Stress :)
    Das mit dem Babypuder habe ich jetzt schon so oft gehört, aber noch nie ausprobiert. Wie gibst du das denn auf deine Kopfhaut? Oder meintest du den Ansatz? Und gibst du etwas davon drauf und bearbeitest das dann mit deinen Fingern oder wie? :)

    AntwortenLöschen

Euer Lob und eure konstruktive Kritik sind herzlich Willkommen.
Bitte nutzt meine Kommentarfunktion nicht als reine Werbeplattform für euren Blog; Links, welche inhaltlich mit meinem Post zusammenpassen, sind hingegen gerne gesehen! ♥
Eure Kommentare bzw. Fragen beantworte ich über die Kommentarfunktion meines Blogs, schaltet also die Benachrichtigung ein oder schaut wieder vorbei.
♥♥♥