Dienstag, 11. Juli 2017

Schnipp, schnapp: Haare ab. Neue Haare, neuer Mensch!

Guten Abend ihr Lieben :)
ich hoffe, euch geht es blendend und ihr genißt den Juli! Ich wollte mich mal eben mit einer mehr oder weniger interessanten Info melden, ich mach's ganz kurz und schmerzlos: Ich habe mir beim Friseur die Haare schneiden lassen, Schock Nr. 1. Schock Nr. 2: Es sind mehr als 40cm abgekommen! Demnächst wollte ich mir wieder ein wenig Zeit für eure Blogs und Kommentare nehmen, aber diesen Post hier muss ich jetzt einfach vorab schon einmal zwischen schieben :D


Eine ganz liebe Freundin und ich haben uns letzten Donnerstag gemeinsam die Haare abschneiden lassen, wie ihr seht, hat auch sie so viel gelassen wie ich, sogar noch ein wenig mehr. 


Das waren meine Haare vorher: Sehr lang, ca. bis zum Popo und eigentlich reeeeelativ gesund, aber an den Spitzen doch sehr trocken und insgesamt einfach stumpf. Außerdem sind sie einfach sehr dünn geworden mit der Zeit, hatte phasenweise immer mal wieder starken Haarausfall und das hat meinem sowieso schon feinen Haar den Rest gegeben. 


Wozu habe ich mich entschieden? Ich habe meine Haare auf Schulterlänge abschneiden lassen und hier und da ein paar helle Strähnchen, die allerdings nicht direkt am Ansatz gesetzt wurden, sondern mehr so im Laufe der Haare. Hatte mich explizit gegen erneutes Balayage entschieden, da ich meine Haare nicht insgesamt heller haben wollte. Auf diesem Foto sehen die Strähnen mindestens doppelt so krass aus, als sie eigentlich sind, keine ahnung wieso, jedenfalls ist das Ergebnis längst nicht so stark, wie es hier scheint :) Außerdem hat die Friseurin mir noch eine Glossy Tönung reingemacht - ihr seht: Die Haare haben einen totalen Glanz!

Das Chaos reagiert in diesem Zimmer, nicht wundern :D

Hier seht ihr nun schon mal ein paar private Handybilder, einmal mit glatten Haaren und zwei Mal mit Wellen, Leute, ich hab noch nie in meinem Leben so einfach Volumen in meine Haare zaubern können. Wieso habe ich überhaupt meine Haare abgeschnitten? Ich war sie einfach Leid, ehrlich. Ich habe so lange diese lange Mähne getragen, sie war quasi mein Markenzeichen und ich habe sie wirklich abgöttisch geliebt, aber die letzten 9 Monate ca. war ich einfach nur noch ständig unzufrieden, habe sie nur noch im Zopf getragen, weil mir diese strähnigen, platten Spaghetti einfach absolut nicht mehr gefallen haben. 

Ihr wisst, ich bin ein modischer Mensch, der sich gerne stylt und ich hatte verrückterweise einfach ständig das Gefühl zum Ende hin, dass diese Haare auch einfach nicht mehr zu meinem Stil gepasst haben, kann das total schwer erklären, aber sie haben jedes noch so coole Outfit irgendwie ein wenig runtergezogen in meinen Augen. Ja, was soll ich sagen, ich bin SO EXTREM zufrieden mit der neuen Länge!!!! Ehrlich, das war die beste Entscheidung, die ich diees Jahr getroffen habe. Zwar wollte ich sie wirklich wirklich ab haben und habe dem Friseurtermin somit absolut positiv entgegen gesehen, aber dass mich das Ergebnis SO glücklich machen würde, hätte ich nie gedacht!! 
Ich gefalle mir inzwischen wieder endlich und habe auch das Gefühl, dass diese Haarlänge meinen Stil total abrundet, mir macht Mode endlich wieder richtig Spaß. Das mag auf den einen oder anderen alles ziemlich übertrieben wirken, aber meine langen Haare haben mich echt nur noch runtergezogen und depri gemacht irgendwie.
Ich werde definitiv, sobald Zeit ist, ein paar bessere Fotos mit meiner Kamera schießen, wo ihr die Haare mal vernünftig seht. Habe auch ganz viele coole neue Second-Hand Klamotten, die ich euch noch zeigen will. 

Aber das alles zu seiner Zeit. Wie gesagt, ich wollte euch einfach endlich meine Haare präsentieren, auch wenn die Bilder irgendwie eher provisorischer Natur sind. Die nächsten Tage werde ich mich dann auch bei euch auf euren Blogs wieder melden, bis dahin <3

 photo sign_zps0izpyskn.png

Dienstag, 4. Juli 2017

Review: Catrice HD Liquid Coverage Foundation

Und es geht weiter mit dem Thema Hautprobleme. Wie ihr ja wisst, war ich immer die totale Verfechterin der L'Oréal 24h-matt Foundation, denn bis auf die total bescheuerte Farbauswahl hier in Deutschland, leistete diese Foundation stets tolle Dienste bei mir, sie hielt meine Mischhaut gut in Grenzen und hielt sogar ohne Puder, auch wenn ich mich trotzdem gerne abgepudert habe. Leider fing meine Haut nach Jahren nun an, sie irgendwie nicht mehr zu vertragen, ihr wisst ja, dass meine Haut momentan sowieso total spinnt und in einem totalen Umbruch ist, sich insgesamt (negativ) verändert usw.. Seltsamerweise vertrug sie nun plötzlich auch mein Manhattan Powder Mat Makeup nicht mehr, mit welchem ich vorher ebenfalls nie Probleme hatte.. Ich bekam von allem einfach immer kleine Pickel, sowohl so kleine farblose, als auch kleinere rote Pickel.. Total seltsam. Da ich aber so unter Pickelmalen und generellen Rötungen leide, fühle ich mich mit Foundation einfach wohler.

Etwas Neues musste her. Nach der Total-Pleite mit der Vichy Dermablend Foundation war ich völlig verunsichert, da ich ja auch nicht wusste, weshalb meine Haut überhaupt momentan so ist und bei altbekannten Foundations plötzlich so zickt. Da einen schuldigen Inhaltsstoff zu finden, ist ja wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. 

catrice hd liquid coverage foundation 040 warm beige

Montag, 3. Juli 2017

Meine Abrechnung mit Vichy (Reinigungsgel; 24h Feuchtigkeitspflege; Nacht Detox; Dermablend Make-Up)

long time no see.. Ich will nicht jedes Mal rumjammern, aber ich hasse es, dass ich momentan so gar nicht zum Bloggen komme. Ich wünschte, ich hätte Zeit, doch ich hab keine. In der Uni ist so viel zu tun und mein Nebenjob kostet mich ebenfalls viel Freizeit. Dann gibt es noch Freunde und Beziehung und schon ist der Tag vorbei. Blogposts veröffentlichen wäre nicht das Problem, aber das Lesen eurer Blogs würde dabei nicht mehr unterkommen und so möchte ich nicht Bloggen, wenn, dann will ich auch Zeit für meine Lieblingsblogs und zum Kommentieren haben. Naja, genug Gejammer, sollte jetzt auch keine Rechtfertigung sein, sondern einfach nur eine Info für euch.

Freitag, 23. Juni 2017

Vichy Minéral 89 - Eine ausführliche Review

vichy mineral 89 review

Vor einigen Wochen berichtete meine liebe Freundin Therese mir, dass sie ein neues Serum (ich nenne es jetzt mal so) von Vichy testen darf und erzählte mir ein wenig davon. Ich hatte zuvor noch nicht davon gehört, war aber sofort Feuer und Flamme. Konkret handelt es sich um das Vichy Minéral 89. Ich hatte sofort vor, es mir ebenfalls zu kaufen, es war bis dato aber noch so neu, dass nur 1-2 Online Apotheken das Produkt führten, in Apotheken vor Ort hatte ich es noch gar nicht entdecken können. Tja, was soll ich sagen, die liebe Therese ist mir zuvor gekommen: Sie wusste, wie sehr ich mich für das Produkt interessiere und hatte es mir kurzerhand heimlich bestellt und zu mir schicken lassen. Sie fragte mich einige Zeit vorher noch nach meiner Adresse, sie würde gerne Geburtstagskarten und so einen Kram schreiben und wollte sie deswegen gerne wissen und ICH HABE NICHTS GEAHNT! :D 

Also liebe Therese, auch hier nochmal vielen lieben Dank, ich habe mich wirklich so gefreut! <3 Auf Thereses Blog könnt ihr ihre Review zum Vichy Minéral 89 schon lesen.

vichy mineral 89 review

Ihr wisst, ich interessiere mich sehr für Hautpflege und probiere da gerne aus. Viele sind ganz verrückt nach Seren, ich persönlich habe nie ein Serum benutzt oder besessen, war aber auch nie abgeneigt. Das Prinzip, ein Serum zu haben, das vor der eigentlichen Hautpflege aufgetragen wird und noch einmal eine extra Wirkung an Feuchtigkeit, Klärung oder was es sonst was hat, finde ich irgendwie ganz toll, so ruht nicht alles allein auf der normalen Hautpflegecreme, denn oft findet man einfach nicht das ideale Produkt für sich, wo alles vereint ist, was man braucht. Das Vichy Minéral 89 wird glaube ich nirgends als "Serum" betitelt, es hat irgendwie keinerlei Bezeichnung, aber ich nenne es Serum, da es definitiv zusätzlich zur normalen Creme angewendet wird, die ihr bereits habt.

  • Preis: ca. 16-22€, je nach Bezugsquelle (online oder im Laden)
  • enthalten sind 50ml
  • Anwendung: 2 Tropfen (nicht 2 Pumpstöße!) morgens und abends vor der restlichen Gesichtspflege auf die gereinigte Haut auftragen

Neben Thermalwasser, welches laut Verpackung "reich an 15 Mineralien" ist, ist Hyaluronsäure enthalten, die ja eine tolle Wirkung auf die Haut hat. Hyaluronsäure ist nichts, was dem Körper fremd ist, wir alle haben Hyaluronsäure in unserer Haut, als Schmiermittel in Gelenkflüssigkeit usw. Gerade deswegen ist ein Allergierisiko bei Hyaluronsäure so gut wie nicht vorhanden. Hyaluronsäure hat in unserer Haut die Fähigkeit, verhältnismäßig sehr viel Wasser zu speichern, wovon die Haut profitiert. Dazu sei zu sagen, dass natürlich kein herkömmliches Kosmetikprodukt in die tieferen Hautschichten eindringt, doch ich denke, dass zumindest die obere Hautschicht auf jeden Fall davon profitieren kann. Das Vichy Minéral 89 soll die Haut aufpolstern, Feuchtigkeit speichern und die Hautbarriere dank der Mineralien und der Hyaluronsäure stärken und die Haut widerstandsfähiger machen.

Hochmolekulare oder niedermolekulare Hyaluronsäure?

Nach ein bisschen recherchieren fand ich heraus, dass Hyaluronsäure nicht immer das Gleiche ist. Es gibt wohl sogenannte hoch- und niedermolekulare Hyaluronsäure. Der Unterschied zwischen den beiden ist wohl, grob gesagt, die unterschiedliche molekulare Größe der Hyaluronsäure.  Hochmolekulare Hyaluronsäure besitzt eine Molekülmasse von 1500 Kilodalton und größer und wirkt nur kurzfristig; es bildet einen feuchtigkeitsspendenden Film auf der Hautoberfläche und wirkt entzündungshemmend. Niedermolekulare Hyaluronsäure hingegen, welche 50 Kilodalton und kleiner ist, hat einen langfristigeren Effekt und besitzt somit eine nachhaltige Anti-Falten-Wirkung, da diese Hyaluronsäure im Bindegewebe der Haut gespeichert wird. In der Inci-Liste eines jeden Produktes werden beide Arten der Hyaluronsäure leider beide gleich mit Sodium Hyaluronate gekennzeichnet, für den Verbraucher ist also nicht ersichtlich, welche Art enthalten ist. Beide Arten haben natürlich ihren Vorteil für die Haut und somit sind auch oft beide Arten in einem Produkt enthalten, aber wichtig ist hierbei natürlich, in welchem Verhältnis. Die nachhaltige Wirkung ist im Endeffekt natürlich wichtiger und qualitativer für uns. Lediglich auf Nachfrage beim Hersteller kann man versuchen zu erfahren, welche Inhaltsstoffe genau im Produkt enthalten sind, ich habe Vichy über zwei Wege meine Frage mitgeteilt und darum gebeten, ob man mir zu diesem Thema Auskunft geben kann, doch leider bis heute keine Antwort bekommen. Sollte noch eine kommen, werde ich sie euch auf jeden Fall noch mitteilen! :) (Die Infos bezüglich der Arten von Hyaluronsäure hatte ich übrigens von hier, falls ihr nochmal selbst nachlesen wollt).

Das Vichy Minéral 89 ist auch für empfindliche Haut geeignet (laut Packung ^^). Die eben besprochenen Wirkungen von Thermalwasser etc. auf die Haut mögen für einige diskussionswürdig sein, was aber definitiv Fakt ist, ist dass Vichy bei dem Produkt die Inhaltsstoffe minimiert hat. Das finde ich wirklich super, es sind keine Parabene, Silikone, Duftstoffe, Farbstoffe und kein Alkohol (Ethanol!) enthalten und generell wurde die Inci-Liste auf nur 11 Inhaltsstoffe beschränkt. Das mindert faktisch das Risiko von Hautreizungen, allergischen Reaktionen und sonstigem Kram, den man nicht haben mag.

vichy mineral 89 review

Wie gefällt mir das Produkt? Also erst einmal ist es irgendwie einfach ganz viel Luxus, den man sich selbst gönnt, da die Flasche so unglaublich schön aussieht mit diesem türkisen Farbverlauf. Außerdem ist die Verpackung wirklich aus Glas und wirkt extrem hochwertig. Der Pumpspender funktioniert super und dosiert sehr genau und gezielt. Die Flüssigkeit ist gelartig, aber nicht zu fest. Sie ist außerdem komplett transparent und geruchslos. Das Minéral 89 hat zu keinem Moment gebrannt oder sich komisch angefühlt, meine Haut war nie gereizt davon. Das ist also schon mal alles top. 

Bei der Wirkung auf die Haut tue ich mich ein wenig schwer, euch meine Erfahrungen mitzuteilen. Da ich ja vor einigen Wochen meine Gesichtspflege komplett umgestellt habe auf die Vichy Normaderm Reihe, befindet sich meine Haut für mich quasi gerade generell im "unbekannten Zustand", jegliche Änderungen meiner Haut (ob positiv oder negativ) kann ich nicht auf ein einzelnes Produkt zurückführen, da ich ja alle umgestellt habe. Zwar habe ich das teils nach und nach gemacht, um zumindest ein bisschen Kontrolle zu haben, aber es ist dennoch schwierig. Das Vichy Minéral 89 jedoch habe ich immerhin erst ca. 2-3 Wochen später als alle anderen Produkte angefangen zu verwenden und kann dementsprechend immerhin ein bisschen differenzieren. Das Serum fettet nicht unnötig und ich merke definitiv, dass meine Haut zusätzliche Feuchtigkeit erfährt, ich fühle mich pudelwohl damit, meiner Haut das Serum "zuzuführen", ich habe richtig das Gefühl, ihr damit etwas Gutes zu tun. Und ja Mädels, manchmal MUSS man auch einfach mal auf ein Produktversprechen vertrauen, nicht bei jedem Produkt sind sichtbare Effekte da :)

vichy mineral 89 review

Der Preis ist ehrlich gesagt langfristig gesehen lächerlich gering, denn mein Vichy Minéral 89 ist nach mehreren Wochen 2 Mal täglichen Nutzens gerade mal zu ca. 1 Zentimeter leer geworden und das im wohlbemerkt schmaleren Flaschenhals, der Flaschenbauch wird definitiv länger halten, ich kann mir vorstellen, dass einen eine Flasche definitiv ein gutes Jahr lang begeitet. 

Ich denke, dass dieses Serum gerade jenen helfen kann, die eine Creme für Unreine Haut nutzen, die vielleicht nicht ganz soo viel Feuchtigkeit spendet, somit kann man mit dem Serum nachhelfen. Insgesamt empfehle ich das Serum also auf jeden Fall weiter, aber da es natürlich keinerlei sichtbare Wirkungen wie weniger Unreinheiten, verfeinerte Poren oder sonstiges verspricht und auch nicht dazu da ist, muss man eben damit rechnen, dass man nicht diese "bäm! in your face" Wirkung hat, die man SIEHT, ich bin mir aber ziemlich sicher, dass sie da ist, denn meine Haut fühlt sich seit der Benutzung gesünder an und sieht auch so aus. 

Habt ihr davon schon gehört und habt Interesse an dem Produkt? Wie bewertet ihr den Preis und das Konzept?

 photo sign_zps0izpyskn.png

Mittwoch, 21. Juni 2017

Neue Art der Gesichtsreinigung: ebelin Konjac Gesichtsreinigungs-Schwamm mit Grünem Tee


Und wieder mal geht es um Gesichtspflege auf diesem Blog. Ich habe für mich eine neue Art der Gesichtsreinigung entdeckt, die ich so vorher noch nicht hatte und wollte euch gerne daran teilhaben lassen :)

Sonntag, 11. Juni 2017

Outfit: Bordeauxfarbene Anzughose mit blauem Vintageblazer

Kennt ihr das, wenn man zu einem schicken Anlass eingeladen ist und plötzlich seinen eigenen Stil dafür ein wenig vernachlässigen muss? Mir ist Mode sehr wichtig und ich habe meinen eigenen, besonderen Stil. Kommt es jedoch zu einem Anlass wie eine Taufe, Kommunion oder Sonstiges, wo man sich schicker kleidet, steht man vor der Aufgabe, ein schickes Outfit zu finden, was dem Anlass angemessen ist. Und schon sehe ich mich mit Röhrenjeans, Pumps und einem Blazer - zwar schick und schön, aber nicht meiner Art von Mode angemessen und an mir auch irgendwie "langweilig", das bin halt einfach nicht ich. Es ist einfach schwierig, diesen Indi/Hipster/Oma Stil, den ich irgendwie habe, in ein cooles, aber schickes Outfit zu verwandeln. Diesmal habe ich es geschafft!

Freitag, 9. Juni 2017

Gut und Günstig? Rival de Loop Glättende Augencreme Revital Q10


Die richtige Pflege für die Augenpartie kann einem eine große Hilfe im Kampf gegen lästige Augenfältchen bieten. Obwohl Lachfalten rund ums Auge für mich wunderschön aussehen und dem Gesicht etwas ganz besonderes verleihen, muss ich diese dennoch nicht provozieren und versuche ein kleines bisschen vorzubeugen :D 

Dienstag, 6. Juni 2017

recently read - Bücherempfehlungen

Mein Leben lang habe ich schon gerne gelesen. In der 1. Klasse konnte ich bereits komplett flüssig und schnell lesen und während all meine Klassenkameraden mühsam lernten, Wort für Wort bis hin zu kleinen Sätzen zu lesen, durfte ich mich hinten in die Bücherecke setzen und Bücher lesen. 
Natürlich hatte ich oft Leseflauten, abe teils jahrelang nicht wirklich regelmäßig gelesen, doch seit ca. einem Jahr bin ich wieder richtig im Fieber. Bisher hatten Bücher auf meinem Blog eine eher untergeordnete Rolle, schließlich ist das hier ja vorrangig ein Beautyblog, allerdings hatte vor einigen Jahren immer ein Gadget in meiner Seitenleiste, in der ihr immer sehen konntet, was ich gerade lese. Vielleicht führe ich das wieder ein, mal sehen. Ebenefalls verlinke ich euch gerne auch nochmal meinen Post zu meiner Autorenempfehlung zu Ursula Poznanski, für alle, die es noch nicht gelesen haben und interesse daran haben. Und jetzt geht's los! :)


Samstag, 3. Juni 2017

Makeup Look: Bordeauxfarbener Liner kombiniert mit Silber und Gold

Genießt ihr die ersten Sonnenstrahlen? Ich mag Wärme und in der Sonne liegen ja wirklich sehr sehr gerne, allerdings nur, wenn man im Urlaub ist oder generell frei hat und nichts machen muss und wirklich einfach nur bewegungslos auf einer Wiese oder im Wasser entspannend kann. Solange der Alltag einen beherrscht, man viel Bahn fahren muss, arbeiten und in die Uni muss, finde ich den Somer furchtbar. Überall ist es einfach immer nur so stickig, heiß und schwitzig. Ich komme leider weder in der Uni noch auf meiner Arbeit in den Genuss einer Klimaanlage und dementsprechend platt ist man dann da auch. Das schlägt mir dann oft auf meinen Kreislauf, ich bekomme Kopfschmerzen usw. Geht es euch auch so oder seid ihr da resistent?

Heute gibt es passend zum Wetter einen Makeup-Look mit Hut, ihr wisst ja, ich liebe meine Hüte und trage sie gerne und regelmäßig. Den Look würde ich irgendwo als sommerlich beschreiben, allerdings könnte man ihn eigentlich zu jeder Jahrszeit tragen, seht selbst.


Sommerlich, weil ich zum einen leichte, schimmernde Farben verwendet habe und zum anderen auch vor allem auf zarte, farbige Akzente gesetzt habe, die erst auf den zweiten Blick erkennbar sind und somit einen tollen Look für den Alltag bilden.

Auf dem beweglichen Lid trage ich einen zarten, sheeren Silberton, in der Lidfalte ein mattes braun/grau und am unteren Wimpernkranz einen tollen Lila/Goldton aus meiner Sleek Oh So Special Palette. In der Palette ist es definitiv ein Lila mit goldenem Schimmer, am Auge leider nur gold/peachy. Als Eyelinerstrich trage ich außerdem einen bordeauxfarbenen Eyeliner aus einer früheren Alverde LE.


Für viele mag der Look immer noch total "langweilig" und schlicht sind, für meine Verhältnisse war es jedoch schon recht viel Verschiedenes. Aber demnächst kommen auch auf jeden Fall mal ein paar Looks, die ein wenig mehr "out of my comfort zone" rufen werden. Wer weiß, vielleicht inspiriere ich euch ja ebenfalls zu ein wenig mehr Farbe auf den Augen im Sommer :)

Was ist eure Einstellung zu Farbe auf den Augen?

 photo sign_zps0izpyskn.png

Dienstag, 30. Mai 2017

TAG: Deadly Sins

Die liebe Therese hat mich zum Deadly Sins TAG getagged und ich mache super gerne mit, danke dafür :)
Die Sünden der katholischen Kirche in einen Beauty-TAG zu packen, finde ich ja irgendwie ziemlich interessant. Genau genommen handelt es sich bei den nachfolgenden Kategorien nicht um die klassischen "Todsünden" der Kirche, aber umgangssprachlich werden Geiz, Hochmut etc. gerne als "die 7 Todsünden" gesehen. Seid ihr gläubig? Bzw. anders gefragt: Übt ihr aktiv eine Religion aus? Ich nicht, ich bin christlich getauft und ich glaube auch an etwas, aber lasse mich da nicht so in eine Kategorie schieben und ich gehe auch nicht regelmäßig in die Kirche oder lebe irgendetwas aktiv aus.

Dennoch interesse ich mich sehr für die Theologie und bin allen Religionen gegenüber sehr aufgeschlossen und interessiert, aber eben eher aus der soziologischen Sicht und weniger deswegen, weil ich mich dieser Religion selbst anschließen wollen würde oder weil ich ihren Glauben bewerten wollen würde. Ich finde es einfach nur super spannend, mich mit Menschen verschiedenster Glaubensgemeinschaften zu beschäftigen, mit ihnen zu reden und Einblick in ihren Glaubensalltag zu bekommen, quasi wie privat geführte Feldforschung und Horizonterweiterung. Vor einigen Wochen war ich mit meinem Freund bei einem Vortrag einer Ahmadiyya-Gemeinde zum Thema Islam und führte dabei einige nette Gespräche über den Islam und das Bild, das diese Religion unfairerweise in Deutschland und auch der Welt teilweise hat. Anfang April besuchte ich als Gast das Abendmahl der Zeugen Jehovas. Das Abendmahl ist ja die einzige und somit wichtigste Feier für die Zeugen Jehovas im Jahr, sie feiern ja kein Weihnachten, Geburtstag etc.. Wir (zwei Kommilitonen und Ich) waren so aufgeregt, weil wir überhaupt nicht wussten, was uns wohl erwartet. Das wichtigste ist, dass man den Religionen unvoreingenommen entgegentritt, und ich schaffte das natürlich auch, aber hatte im Hinterkopf natürlich trotzdem all die Bilder, die in den Medien so über die Zeugen verbreitet werden. Im Endeffekt war es ein unfassbar interessanter Abend, an dem man mir sehr lieb, herzlichen und interessiert begegnete und das vor allem aufrichtig. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt an dem Abend unwohl oder bedrängt gefühlt und ich bin normalerweise sehr kritisch und sensibel für sowas und durchschaue Menschen schnell. Die Zeugen Jehovas laden ja immer offen jeden, der interessiert ist, zu ihren Zusammenkünften ein - natürlich auch im Sinne der Missionierung, das ist klar. Ich hatte wirklich interessante Gespräche dort über die verschiedenen Glaubensansichten, ich erwähnte direkt zu Beginn, dass ich ja katholisch getauft bin und habe einige total nette junge Frauen kennengelernt, eine von ihnen studiert Sonderpädagogik in Köln, was uns auch direkt Gesprächsstoff lieferte, da ich ja einen änlichen Berufszweig in Köln studiere. Alles in allem bin ich total happy über meinen Besuch dort, denn viele Vorurteile und Klischees, die leider in dem Medien verbreitet werden, konnten für mich aufgeräumt werden. Ich habe mich im Rahmen eines Seminars in der Hochschule mit meiner Gruppe auch vor allem mit der genauen Glaubenslehre der Zeugen beschäftigt und bin demzufolge sehr detailliert im Bilde über diese Religion und ihre Lehre und Praxis. Bei aller soziologischen Offenheit und Neutralität darf man schlussendlich natürlich für sich selbst eine Religion bewerten und sie z.B. auch ablehnen, aber wichtig ist dabei, dass ihr euch zumindest informiert und wisst, wovon ihr sprecht. Für mich wäre die Glaubenslehre der ZJ aus verschiedenen Gründen absolut nichts, aber das kann ich auf fundiertem Wissen begründen. Nichts finde ich schlimmer, als diese Leute, die ihr Halbwissen, das sie vermutlich auch noch nur aus (nicht neutralem) Fernsehen oder Zeitschriften haben, weitertragen und blind die Meinung annehmen, die die Medien ihnen unterschwellig mit ihrer Berichterstattung aufdrückt. Die haben wahrscheinlich noch nie über den eigenen Tellerrand geschaut. Zumal ja sowieso IMMER nur über die Negativbeispiele berichtet wird. Ich habe geplant, irgendwann in naher Zukuft noch eine der Zusammenkünfte zu besuchen, da mir noch so einige (kritische) Fragen auf der Zunge brennen, am Abend des Abendmahles war im Endeffekt nicht ganz so viel Zeit, da ich nicht so lange konnte, ich konnte schon vieles fragen, aber noch nicht alles. Möglicherweise wirke ich jetzt recht unkritisch, da ich eher positiv berichte, aber ihr könnt mir glauben, das bin ich absolut nicht. Ich bin ein Mensch, der haarscharf und kritisc analysiert und sich immer sein eigenes Bild zu ALLEM macht. Aber es war eben wirklich einfach ein netter Abend.

Tja, so schweift man ab ^^ Jetzt geht es los mit Beautykram! :D

Geiz
Welches ist dein günstigstes und teuerstes Make-Up Produkt?


Wie bei Therese ist mein günstigstes Produkt all meine essence Lipliner, für bombastische 0,95€! Mein bisher teuerstes Produkt ist meine neue Vichy Foundation, die im Laden um die 22-24€ kostet.

Zorn
Zu welchem Kosmetik Produkt empfindest du eine Art Hass-Liebe? Welches Produkt war für dich am schwierigsten zu kriegen und hat es sich gelohnt?


Definitiv die NYX Lingeries! Ich bin ihnen ewig hinterher gerannt, sie waren ständig ausverkauft und eines Tages bekam ich sie dann endlich. Aber was soll ich sagen, wert war es der ganze Ärger im Endeffekt nicht. Wie schon oft erwähnt, finde ich die Sleek Matte Mes wesentlich angenehmer und besser in allem. Auch die Farben der Lingeries gefallen mir irgendwie im Endeffekt nicht wirklich an mir und den Applikator finde ich am schlimmsten bei den Dingern, ich persönlich kann damit absolut nicht präzise arbeiten..

Völlerei
Welches ist dein "leckerstes" Kosmetikprodukt?

Hier muss ich tatsächlich passen. Therese erwähnte in ihrem Post die Mac Lippenstifte, die so toll parfümiert sind. Ich habe aber wirklich kein Produkt, das irgendwie parfümiert ist oder ansonsten lecker riecht/schmeckt. Weder Lippenstifte, denn da benutze ich ja nur Lipliner, noch irgendwelche Blushes o.ä..

Hochmut
Durch welches Kosmetikprodukt fühlst du dich am schönsten?


Auf jeden Fall durch Lipliner. Selbst wenn Augen und Augenbrauen ungeschminkt sind, durch schöne Lippen sieht man immer toll aus. :)

Faulheit
Welches Kosmetikprodukt verwendest du nicht, weil du zu faul bist?

 
Auf jeden Fall Lidschatten :D Es kommt oft vor, dass ich morgens einfach nur Eyeliner und Mascara tragen, weil ich einfach zu faul für ein AMU mit Lidschatten bin. Obwohl ich es doch sooo schön finde <3

Neid
Welche Dinge bekommst du am liebsten geschenkt?

 
AAAAALLLEEEE!!! :D Es gibt wirklich nichts, was ich nicht gerne geschenkt bekomme. Denn hinter einem Geschenk steckt immer eine Geste und Gedanken und das macht jedes Geschenk zu einem wundervollen :) Und noch dazu liebe ich alles an Schminke :p

So, nun kommt es zum taggen, das ist immer der schwierigste Teil, wie ich finde. Da Therese Andrea und Anne bereits getaggt hat, und ich mir das somit dann spare, tagge ich einfach nur noch

die wundervolle Nina 

und die liebe Mimmy :)

Und natürlich jeden, der Lust hat, freue mich über alle, die mitmachen :)
 photo sign_zps0izpyskn.png

Freitag, 26. Mai 2017

Review: Balea Med Ultra Sensitiv Intensivcreme | Reizarme Pflege FAZIT


Passend zum Balea Reinigungsöl, das ich euch vor einiger Zeit reviewt habe, zeige ich euch nun die Balea Med Ultra Sensitive Intensivcreme. Diese hatte ich mir zusammen mit dem Reinigungsöl gekauft, um einen ersten Einstieg ins Thema Reizarme Hautpflege zu wagen. 

Die Balea Med Ultra Sensitive Intensivcreme bekommt ihr für 3-4€ im dm eurer Wahl. Sie ist ohne Parfüm, Farbstoffe und Konservierungsstoffe. Mit Glycerin (direkt an zweiter Stelle), Allantoin und Panthenol als Inhaltsstoffen habt ihr eine schöne Creme zur Regenerierung und Beruhigung der Haut. 

Positiv überrascht hat mich, wie dünn und seidig die Textur der Creme ist. Unter Intensivcreme hatte ich mir eine schwere und fast schon pastöse Creme vorgestellt, die nur schwer zu verteilen ist. Die Balea Med Ultra Sensitiv Intensivcreme ist allerdings wie gesagt so seidig im Auftrag, das hatte ich glaube ich noch nie bei einer Creme. Sie zaubert eine sehr weiche Gesichtshaut und fettet nicht allzu stark. Mattiert ihr euer Gesicht allerdings nach der Anwendung auch nicht. Ich hatte durchaus schon Cremes, wo mein Gesicht nach der Anwendung mehr geglänzt hat, aber auch schon Cremes, wo es weniger der Fall war. Die Balea Med Intensivcreme ist da so im Mittelfeld.

Meine Foundation hat sie bisher nie negativ beeinflusst. Bei der Pflegewirkung wird sie der Bezeichnung "Intensivcreme" meiner Meinung nach nicht so ganz gerecht. Sie pflegt okay, aber auch nicht besser, als andere normale Cremes. Für trockene Haut fände ich sie glaube ich nicht ganz reichhaltig genug. Da hat meine Alverde Wildrosen Creme für trockene Haut auf jeden Fall mehr geboten. Aber ich finde die Pflege, so wie sie ist, völlig ausreichend für mich persönlich. 

Ansonsten kann ich zur Wirkung nicht allzu viel sagen, ist halt eine reizfreie Creme quasi ohne großartiges Produktversprechen ^^ Sie reizt auf jeden Fall nicht, versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und hat bei mir keine großartigen Pickel verursacht. Positiv anzumerken ist, dass ich momentan das Gefühl habe, dass meine Pickel weniger lange bleiben und auch irgendwie besser abklingen in Form von nicht ganz so starken Pickelmalen (hab damit ja sonst immer sehr zu kämpfen). Da ich momentan ansonsten absolut nichts gegen meine Pickel tue, führe ich das auf die Creme zurück, was durch ihre regenerierenden und heilenden Inhaltsstoffe auch ziemlich nahe liegt. 

Also eine solide, reizarme Pflege für Leute, die ihre Haut einfach nur mit Feuchtigkeit und guten Inhaltsstoffen versorgen wollen und keinen Schnick Schnack in ihrer Creme möchten. Zu Empfehlen :)

Der Vollständigkeit halber möchte ich hier nun auch ein kurzer Fazit meines Experiments "Reizarme Reinigung und Pflege" ziehen. Wer meinen letzten Haul mit den Vichy Normaderm Produkten gelesen hat, konnte sich schon denken, dass die reizarme Pflege mich nicht überzeugt hat. Eigentlich fand ich das Konzept der reizarmen Pflege so toll und stehe auch immer noch absolut dahinter, aber der Drang nach einem schönen Hautbild war dann über die Wochen doch stärker.. Hätte ich ein gutes Hautbild, würde ich definitiv dabei bleiben, gerade die Intensivcreme mochte ich gerne. Aber so ziehe ich dann nun doch weiter, auf der Suche nach einer neuen Routine, die meiner Haut vielleicht hilft. Die Creme werde ich auf jeden Fall noch aufbrauchen und sei es nur als Handcreme oder sonstiges. Das Balea Reinigungsöl gebe ich vielleicht weiter oder muss es halt schlimmstenfalls wegschmeißen, auch wenn ich das nicht gerne mache, aber ich werde es nun erst einmal definitiv nicht weiterverwenden.

Was haltet ihr von der Creme?
 photo sign_zps0izpyskn.png

Freitag, 19. Mai 2017

Review: Biolage R.A.W. Uplift-Reihe - Haarpflege für feines, plattes Haar


Bereit für die zweite Review der Biolage R.A.W. Produkte? Vor zwei Wochen habe ich euch bereits eine sehr positive Meinung zu der Biolage R.A.W. Nourish Serie für trockenes Haar geschrieben. Ob die Uplift-Serie für feines Haar da mithalten kann, werdet ihr im Folgenden lesen.

Samstag, 13. Mai 2017

Second-Hand-Haul: Vintage Kleidung, Accessoires und Deko

Über die letzten Wochen habe ich mal wieder ein wenig Second-Hand-Hunting betrieben und ein paar schöne Sachen zusammengetragen. Diese wollte ich euch in einem Sammel-Haul einmal zeigen, von Mode bis hin zu Deko ist alles dabei.


Donnerstag, 11. Mai 2017

Feierlicher Look: Schlicht, aber besonders

Ihr Lieben, ich hoffe, euch geht es allen gut! 
Leider bin ich momentan durch viele Dinge ziemlich eingespannt und komme kaum zum Bloggen, was ich unfassbar blöd finde. Kennt ihr das? Irgendwie fühle ich mich furchtbar unwohl, wenn ich weiß, dass mein Blog so vor sich hinvegitiert, ohne dass irgendjemand sich darum kümmert, ohne dass ich Zeit habe, regelmäßig vorbeizuschauen, um Kommentare und eure Blogposts abzuchecken usw. Fühlt sich immer so ein bisschen nach Kontrollverlust an :D 

Naja, aus gegebenem Anlass werde ich Samstag zu einem feierlichen Anlass gehen, wofür ich euch einen festlichen, aber schlichten Makeup-Look zeigen wollte. Auch eine Inspiration für ein passendes Outfit wird es geben!


Donnerstag, 4. Mai 2017

Haul: Vichy Normaderm Pflegeserie und Vichy Dermablend Foundation


Auf der Suche nach einer Hautpflege, die meiner fettigen und mäßig unreinen Haut endlich mal richtig hilft, habt ihr schon vieles mit mir mitgemacht: Von mittelpreisiger Naturkosmetik, über reizarme Pflege, bis hin zu wochenlangem kompetten Verzicht auf jegliche Reinigungs- und Pflegemittel. Auch eine simple Reinigung und Pflege ohne Antipickelwirkung habe ich schon durch, genauso wie natürlich günstige Naturkosmetik. Jetzt reichte es mir. Und darauf folgt ein Haul!

Dienstag, 2. Mai 2017

Outfit: Boyfriend-Jeans mit Lederjacke und bugatti Plateau-Sneakers


Heute kommt eins der angekündigten Outfits mit meinen neuen bugatti Plateau Sneakers. Hach, ich liebe sie so sehr, seit ich sie besitze, versauern all' meine anderen Schuhe im Schrank. Aber demnächst werde ich mich mal wieder zwingen, andere Schuhe anzuziehen :D 


Das Outfit ist vergangenen Sonntag entstanden und war sehr leger. Sowohl meine gemütliche Cheap Monday Jeans (die eigentlich meinem Freund gehört und die ich ihm nur gemopst habe) als auch meine usselig zusammengebundenen Haare schreien förmlich "Sonntag". Seit ich die bugattis habe, liebe ich die Kombination aus den Schuhen, der Cheap Monday Jeans und meiner olivgrünen Wildlederjacke. Neulich habe ich genau dieses Outfit mit einer weißen Bluse kombiniert, was ich ebenfalls super schön fand.


olivfarbene Wildlederjacke - Only
graues Basic-Shirt - Primark Männerabteilung
Jeans - Cheap Monday Männerabteilung
Wildleder Plateauschuhe - bugatti (gerade aktuell und auch in anderen Farben erhältlich)
Stoffbeutel - von einem vergangenen Konzert der Band "Boy"


Wie gefällt euch das Outfit? Kauft ihr auch so gerne in der Männerabteilung ein? :D

P.S.: Die liebe Andrea hat mich eingeladen, mich von ihr zu ihren Blogger-Interviews interviewen zu lassen. Diese Interviews hat sie in der Vergangenheit bereits mit ein paar Blogger-Kolleginnen gemacht. Hier könnt ihr auf das Interview mit mir gelangen, es ging um die Themen meiner Bloganfänge, meiner Art und Weise zu bloggen usw. Ich würde mich super freuen, wenn ihr mal reinlest, falls ihr Lust habt! :)

 photo sign_zps0izpyskn.png

Sonntag, 30. April 2017

Review: Biolage R.A.W. Nourish-Reihe - Haarpflege für trockenes Haar

Biolage R.A.W. Nourish Review

Vor zwei Wochen habe ich euch mein Paket mit verschiedenen Shampoos und Conditionern von Biolage R.A.W. gezeigt. Die erste Reihe habe ich nun 2 Wochen lang alle 1-2 Tage verwendet und kann euch nun meine Meinung hierzu berichten. In den Kommentaren hatten sich die meisten für die Reihe für trockenes Haar interessiert, weswegen ich gerne mit dem Nourish Shampoo und dem Nourish Conditioner begonnen habe :)

Donnerstag, 27. April 2017

Gekauft: bugatti Plateau Sneakers

 
Hach, ich liebe Schuhe. Hab ich das auf diesem Blog eigentlich jemals geäußert? 
Am liebsten trage ich Marken wie Asics, Vans oder Reebok. Also alles sehr Sneaker-lastig. Im Sommer trage ich eigentlich immer nur meine Birkenstocks. Sneakers einer anderen Marke als den gängigen oder oben genannten kam für mich eigentlich nie in Frage, das passte nie in meinen Stil. Jetzt habe ich mich jedoch rumkriegen lassen - mit ein bisschen bling-bling in gold und silber. Ich bin so schwach! :D

Dienstag, 25. April 2017

my blogger secrets: Tipps beim Post erstellen (die richtige Bildgröße, "Weiterlesen", optische Gestaltung)


Heute heißt es Endspurt, denn wir kommen zum dritten und letzten Teil meiner blogger secrets. Danke für euer Interesse an der ganzen Reihe, es hat wirklich Spaß gemacht, mit euch meine Tipps und Tricks zur Fotografie, zur Bildbearbeitung und nun zum Post erstellen zu teilen. Ohne weitere Umschweife geht es nun auch direkt los. 

Sonntag, 23. April 2017

Balea Creme-Öl Duschpeeling "Beeren & Magnolie"

Balea Creme-Öl Duschpeeling Review

Hallo meine Lieben :)
In meinem letzten Haul habe ich euch gezeigt, dass ich von Balea das limitierte Creme-Öl Duschpeeling in der Duftrichtung "Beeren & Magnolie" gekauft habe. Einige von euch haben in den Kommentaren danach gefragt und Interesse an dem Produkt gezeigt, also komme ich dem direkt einmal nach. Normalerweise kaufe ich solche "Spielereien" gar nicht, also mit Peelingkörnern und limitiert und so. Aber ich liebe Magnolien und auch beerigen Düften war ich in der Vergangenheit nie abgeneigt, deswegen ist es dann doch mitgekommen. 

Mittwoch, 19. April 2017

Vintage Möbel Shopping - Haul und Makeover

 
Meine Vintage-Liebe bezieht sich nicht nur auf Kleidung, sondern auch auf Möbel und Deko. Erst neulich habe ich auf dem Flohmarkt ein paar neue schöne Bilder in wunderschönen goldenen Holzbilderrahmen gefunden. Eine Bekannte ist vor Kurzem in ihre erste eigene Wohnung gezogen und mein Freund und ich haben öfters beim Umzug geholfen. Ihre Wohnung hat mir unglaublich gut gefallen und wie ich halt so bin, habe ich mir direkt vorgestellt, wie ich alles einrichten würde, wenn es meine Wohnung wäre. Ich war sofort total inspiriert, nach einem kleinen, aber besonderen Vintagestück für sie zu schauen, es ggf. zu restaurieren und es ihr als Einzugsgeschenk zu schenken. Gesagt, getan. Und für mich habe ich auch noch etwas gefunden...

Dienstag, 18. April 2017

DM Haul April 2017


Lang ist's her...

... oder so ähnlich. Ich war echt lange nicht mehr bei dm, um alltäglichen Kram zu kaufen. Der heutige Einkauf ist mal wieder ein richtiger Basic-Einkauf, aber deswegen auf keinen Fall weniger interessant.

Sonntag, 16. April 2017

Bücher, die man gelesen haben muss - Meine Empfehlung


Lest ihr auch so gerne? Das ist einfach wie in eine andere Welt abzutauchen, es regt die Fantasie an und bildet. Aber man hat vor lauter Büchern auch die Qual der Wahl. Um euch da ein wenig Erleichterung zu verschaffen, stelle ich euch heute meine Lieblingsautorin vor und hoffe, dass ich euch ein wenig neugierig auf ihre Werke machen kann und vielleicht schnuppert ihr auch in das ein oder andere Buch von ihr mal rein und lasst euch von ihrer Spannung und ihrem unglaublichen Ideenreichtum packen!

Freitag, 14. April 2017

Nachhaltige und natürliche Haarpflege? Biolage R.A.W.

Biolage R.A.W. Review

Die vorgestellten Produkte wurden mir kosten- und bedingunglos zur Verfügung gestellt.

Ich beschäftige mich ja, wie ihr wisst, sehr viel mit Haarpflege und verzichte seit langem auf Silikone und gerne auch auf jegliche andere Zusatzstoffe in meiner Haar-Routine. Was ihr ebenfalls wisst, ist dass es auf meinem Blog so gut wie nie Posts mit zugeschickten Produkten gibt. Ich möchte, was das angeht, eher sparsam auf meinem Blog sein, doch wenn mich etwas wirklich begeistert, freue ich mich umso mehr, dass ich es testen darf. So geht es mir hierbei und ich bin Feuer und Flamme! Ich habe ein ganz wundervolles Testpaket mit den neuen Biolage R.A.W. Produkten erhalten. Vielen lieben Dank dafür! Was so sehr mein Interesse geweckt hat? Wie das Wörtchen "raw" schon vermuten lässt, sind alle Produkte ohne Silikone, Parabene, Sulfate und künstliche Farbstoffe. Es werden auf Inhaltsstoffe natürlicher Herkunft gesetzt (z.B. Kiwi, Goji-Beere, Honig oder Kokosöl) und die Flaschen sind aus recyceltem Plastik. 

Biolage R.A.W. Review

Doch allzu viel möchte ich nicht vorweg nehmen, denn das Paket ist gestern erst bei mir eingetrudelt, dementsprechend habe ich natürlich noch keines der Produkte getestet. Da ich jeweils Shampoo und Conditioner der drei verschiedenen Reihen bekommen habe, möchte ich auch auf jeden Fall alle testen, doch das dauert seine Zeit. Um es aber auch nicht zu sehr künstlich in die Länge zu ziehen, plane ich pro Serie ca. 2 Wochen Testzeit ein, eine realistische Zeitspanne, da ich meine Haare ohnehin alle 1-2 Tage wasche und somit oft zur Anwendung der Produkte komme. Da kann man auf jeden Fall schon mal einen soliden Eindruck vermitteln und eine Langzeitreview ist dadurch ja auch nicht ausgeschlossen :) 

Biolage R.A.W. Review

Und nun kommt ihr ins Spiel! Enthalten sind Shampoo und Conditioner für trockenes und stumpfes Haar, für schwaches und strapaziertes Haar und für plattes und feines Haar. Da mein Haar sehr fein, trocken und kraftlos ist, passt tatsächlich jede Reihe zu meinen Bedürfnissen und es gibt dementsprechend keinen direkten Liebling, mit dem ich unbedingt anfangen muss. Ich finde alle für mich super ansprechend. Deswegen dachte ich mir, mache ich es von euch abhängig, welche Reihe euch am meisten interessiert! :) 

Wie findet ihr die Produkte vom ersten Eindruck her? Legt ihr Wert auf natürliche Inhaltsstoffe etc.? Und bitte verratet mir, welche Reihe ihr unbedingt zuerst lesen möchtet! <3

 photo sign_zps0izpyskn.png