Samstag, 11. März 2017

Warum Second-Hand-Shoppen cool ist + meine liebsten Vintage Teile

gewebte (?) Baumwolljacke mit Aztekenmuster - 10 Euro
Oft habe ich euch hier schon erzählt, dass ich Second-Hand-Mode liebe. Heute wollte ich einmal darauf eingehen, wieso, weshalb und warum ich so gerne Vintage shoppen gehe und was für Vorteile das hat! Außerdem zeige ich euch in diesem Post einige meiner liebsten und tollsten Teile, allerdings von denen, ich ich euch auf diesem Blog noch nicht gezeigt habe.

 Mode gegen Mainstream 
Ich habe gerne meinen individuellen Stil und trage Kleidungsstücke, die ungewöhnlich und besonders sind. Natürlich gehe auch ich bei H&M, gina tricot und Co. einkaufen, vor allem für Basics wie Jeans, Tops und T-Shirts. Aber ansonsten mag ich es einfach einzigartig. Und es war schon immer so, dass ich mehr auf diesen Indi/Oma-Stil stehe, inzwischen ist das ja ohnehin ziemlicher Trend geworden, aber vor einigen Jahren war das noch nicht so und da bin ich Second-Hand einfach wesentlich besser fündig geworden als in Mainstream-Ketten.

vintage white pullover vintage cardigan
Cardigan aus festem Stoff mit afrikanisch (? :D) aussehendem Muster: 7€, Pullover aus Wolle (!) mit Zopfmuster: ca. 4€

 Die Qualität 
Oma sagte immer: "Früher war alles besser.." und teilweise stimmt das. Die Qualität von früher war einfach besser bzw. haben die Leute früher generell mehr bei qualitativeren und teureren Läden gekauft - so wirkt es zumindest, denn selten habe ich in meinen liebsten Second-Hand-Läden Teile von H&M und Co. in der Hand. Vielmehr handelt es sich immer um Teile von Marken, die keiner heute bekannten günstigen Modekette angehören und die qualitativ i.d.R. bessere Materialien aufweisen. So habe ich viele Pullover mit hohem Wollanteil gefunden oder echte Seidenblusen, meine Jacken kaufe ich generell nur noch Second-Hand, da früher viel viel mehr Wert auf gute Verarbeitung und tolle Stoffe gelegt wurde. Meine Mäntel sind allesamt aus 100% Wolle, oft sogar mit Kaschmirwolle usw. Heutzutage zahlen Frauen bei Zara, Only, H&M usw. 70-120 Euro für Mäntel, die einen lächerlich geringen Wollanteil aufzeigen und qualitativ einfach oft schlampig verarbeitet sind. Es klingt krass, wenn ich das so sage, aber so "blöd" bin ich einfach nicht, da greife ich lieber auf gebrauchte und hochwertige Mode zurück, die mich auch noch viel weniger kostet. Und wer glaubt, Second-Hand sei abgegrabbelt und weist Gebrauchsspuren auf, der hat sich geschnitten: All meine Jacken und Mäntel sehen aus wie nie getragen (Ich tippe immer auf ältere, wohlhabende Damen, die die Mäntel kaum ausgeführt haben :D).

vintage black levis 501 outfit
schwarze Levis 501 als Boyfriendjeans getragen: ca. 5€

 Nachhaltigkeit 
Der für mich schönste und beste Aspekt an Second-Hand-Käufen: Die Schonung der Umwelt. Leute, ihr glaubt nicht, wieviel Ressourcen durch die Modewelt verbraucht werden: Rohstoffe, Produktion und dadurch verbrauchter Strom, Wasser etc., Transport (Flugzeug, Schiff, LKWs usw.) und und und.. Thema ökologischer Fußabdruck und so. Für keines meiner gekauften Vintage-Teile musste ein weiteres Tier sterben oder wurde die Umwelt weiterhin belastet. Und für die Pedanten unter euch: Ja, auch Second-Hand Teile müssen vom Besitzer in den Laden transportiert werden, aber dieser Verbrauch ist vergleichsweise sehr gering. In der heutigen Zeit wollen die Menschen immer mehr von allem haben, alles muss in tausendfacher Ausführung im Schrank hängen und die Mode ist so schnelllebig, das gehört eigentlich verboten.

vintage coat Mantel outfit
dunkelgrüner Mantel aus Schurwolle und Kaschmir: 8€

 Preis 
Sicherlich auch ein nicht zu unterschätzender Aspekt: Ihr spart unheimlich viel. Wenn ich überlege, ich hätte für all meine Jacken, die ich in den letzten zwei Jahren so gekauft habe, einen Normalpreis gezahlt, der den heutigen Preisen entspricht, hätte ich - kein Scheiss! - locker 1000 Euro blechen können. Unter den Fotos meiner Lieblingsteile habe ich euch immer den Preis geschrieben, den ich ca. dafür gezahlt habe.

vintage adidas jacket outfit
Meine neuste Lieblingserrungenschaft und bisher auch teuerste! Vintage Adidasjacke aus dickerem Stoff, wasserabweisend, innen leicht gefütter: 20€
vintage adidas jacket
Vintage Adidasjacke von vorne

 Vorurteile 
Viele Leute wagen sich gar nicht an Second-Hand-Kleidung, weil sie denken, das sei nur etwas für arme Leute und dementsprechend sähe die Kleidung auch aus (solche Aussagen habe ich tatsächlich schon gehört.......). Da kann ich nur sagen: Bullshit! Die Mode erfindet sich schon lange nicht mehr wirklich neu, jeden Trend hat es schon einmal irgendwie gegeben, jüngste Beispiele, die es schon einmal gab, sind die Boho/Hippie-Trends, High-waisted-Jeans (Levi's und Co.) usw.. Viele Kleidungsstile sind auch einfach zeitlos, dementsprechend ist es einfach nur engstirnig zu sagen, man würde in Second-Hand-Läden bestimmt sowieso nichts finden, weil es nicht "dem eigenen Stil entspreche". Second-Hand beinhaltet nicht einen Stil, sondern alle Stile, die es bisher irgendwie schonmal gab.

vintage blouson jacke jacket
dunkelrote Blousonjacke (ähnlich wie meine Olivgrüne, die ihr von meinem Blog schon kennt): 6€
Vielleicht konnte ich euch ja nun neugierig machen und ihr stöbert mal in eurem lokalen Second-Hand-Laden. Ich will hier nicht einen auf hardcore-Naturschützer machen, ganz und gar nicht. Das bin ich nicht, auch ich habe einen hohen Verbrauch, verursache viel Müll usw. Schon alleine durch diesen Kosmetik-Sammelwahn, den ich habe. Und natürlich kaufe ich auch viel Mode neu, gerade Schuhe und Taschen. Aber ich denke halt, es muss nicht immer "ganz oder gar nicht" geben. Ein Mittelmaß bringt auch schon enorm viel. Verbraucht ihr hier viel, könnt ihr versuchen, da ein wenig zu sparen und nachhaltiger zu sein, das zieht sich durch alle Themen, egal ob Modekauf, Wasserverbrauch oder was es sonst noch so gibt.

Wie steht ihr zu dem Thema? Und welche Teile gefallen euch besonders gut, bzw. welche vielleicht weniger? Würde euch noch mehr zu dem Thema interessieren, zum Beispiel ein Shopping-Guide für Flohmärkte/Läden, Tipps worauf man achten sollte, wo man am besten einkauft usw.? Dann schreibt es mal in die Kommentare!

P.S.: Für weitere meiner Vintageteile, schaut einfach mal meine Outfitposts durch, dort findet ihr so gut wie immer mindestens ein Second-Hand-Teil in meinen Outfits! :)

 photo sign_zps0izpyskn.png

Kommentare:

  1. Neulich war ich auf dem Flohmarkt und habe dort zwei neuwertige Teile zum kleinen Preis von H&M gefunden. Für mich hat Second Hand auch viel Nachhaltigkeit, weil so keine Energie und Schadstoffe für die Herstellung neuer Kleidung gebraucht werden. Selbst bei ebay kann man viel neuwertige oder auch neue Teile kaufen :-*

    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach wie schön! :) Ja bei Ebay gucke ich auch total gerne hihi <3 Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Ahh, was für tolle Klamotten du dir gekauft hast! Ich habe mir auch fest vorgenommen, mehr Second Hand zu kaufen :)

    Liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Julia :) Da wünsche ich dir viel Glück beim Suchen :)

      Löschen
  3. Liebe Mona, erst einmal: Ich finde Deine Einstellung zum Thema Nachhaltigung sehr, sehr lobenswert und begrüße das ausdrücklich. Ich selbst bin da nicht so konsequent, in vielen Dingen ja, bei Kleidung allerdings eher nicht. Und das liegt wohl überwiegend daran, dass ich figurbedingt nicht unbedingt eine leichte Größe habe (bin fast 1,80 m groß und Hosen sind öfter mal zu kurz), außerdem sehr lange Arme habe (oft sind Pullis zu kurz). Und ganz allgemein habe ich eine Abneigung dagegen, getragene Sachen eines mir völlig fremden Menschen zu tragen. Ich werde nie vergessen: Habe vor Jahren mal ein Poloshirt, was mir unheimlich gut gefiel, gebraucht gekauft, war auch eine hochwertige Marke. Das Shirt habe ich einmal getragen und mich so unwohl damit gefühlt, dass ich von weiteren Käufen abgesehen habe. Ich ziehe lieber das billigste Shirt an und es ist neu und meins, vllt ist das auch bissel verständlich, wenn auch ganz sicher nicht nachhaltig. Grundsätzlich gebe ich Dir recht, von wegen "früher war Kleidung qualitativ hochwertiger", das war sie! Meine Mum hat viel gestrickt und ich habe zig warme Wollpullis und Socken und Schals, da würde man sicher im Laden über 200 Euro für bezahlen, weil vieles aus reiner Schurwolle oder anderen hochwertigen Garnen, wie Mohair oder Cashmere. Dass Du Deinen eigenen Stil hast, finde ich super und Deine Kleidung gefällt mir sehr gut, sie passt zu Dir und Du weißt, was Dir steht. Lediglich der grüne Mantel, da streike ich, finde ihn doch recht voluminös ^^ hab ein schönes Rest-Wochenende, melde mich bald <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Andrea <3 Danke für deine lieben Worte :) Ich bin da mit der Größe zum Glück relativ flexibel bzw ich trage eigentlich alles oversized, dementsprechend ist es mir immer Scheiss egal, ob der Pulli, den ich in der Hand halte, in ner 40 oder 54 ist :D Und da ich so gut wie alles immer an den Ärmeln hochkrempel, da ich grundsätzlich immer lieber 3/4 Ärmel trage, hab ich mit zu kurzen Ärmeln zum Glück auch kein Problem :) Aber da du gebrauchte Kleidung für dich sowieso nicht so "ertragen" kannst, ist das ja im Endeffekt auch Scheiss egal :D Ich muss sagen, wenn ich die Sachen dann 1-2 mal mit Hygiene Spüler und meinem liebsten Weichspülergeruch gewaschen habe, vergesse ich meist, dass die Kleidung ursprünglich mal jemand anderem gehört hat :) Aber kann es verstehen, wenn andere da ein Problem mit haben.

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  4. Liebe Mona,

    Ein toller Beitrag! Dass Secondhand "cool" ist, musstest du mich eigentlich nicht überzeugen, aber die Teile sind echt toll. Besonders die ersten beiden mit dem schönen Mustern - wirklich einzigartig.
    Der Nachhaltigkeitsaspekt ist natürlich ein super Nebeneffekt zur individuellen Mode. Tatsächlich kann ich aber auch nur grundsätzlich den Kopf schütteln über die tausenden Primarktüten, die jeden Samstag in der Stadt zur Schau getragen werden. (Wohl ein Grund, warum es auf unserem Blog nie direkt um Mode gehen wird.) Ich kann mich aber tatsächlich noch daran erinnern, dass zum Bsp. Humana früher ganz anders war. Muffig, alles aus den 80ern, was heut ja schon wieder geht, Anfang 2000 gar nicht. Das beste Argument für Skeptiker wär wohl tatsächlich der Preis. Unschlagbar! Bin grad wieder hintenüber gefallen. :D

    Liebste Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katharina :))
      Ja bei Humana werde ich tatsächlich auch gar nicht so oft fündig, vermutlich weil ich genau auf diese alte Kleidung stehe :D Mir ist da immer viel zu viel "normale" Kleidung, zu viel von H&M und Co. Aber das ist das tolle an Second Hand, es ist eben für jeden etwas dabei, man muss nur in die richtigen Läden gehen *-*
      Liebe Grüße an dich <3

      Löschen
  5. Hallo meine liebe Mona,
    erstmal: Das sind total tolle Fotos, du siehst sehr fröhlich aus und als hättest du eine Menge Spaß und ganz viel gelacht :D Das steckt an ! Ich finde es toll, dass du zeigst wie cool Second Hand shoppen ist und was man für tolle Teile bekommen hat. Vor allem was das mega gute Verhältnis von Preis und Qualität angeht. Du hast dir tolle Sachen rausgesucht die dir super stehen :) Und sie sehen wirklich einzigartig aus!
    Viele Grüße
    Juli von Lebenlautundleise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Juliane :)
      Hihi vielen dank für das Kompliment :) <3
      Schönen Sonntag dir noch <3

      Löschen
  6. Liebe Mona,
    dein Beitrag ist wirklich sehr interessant. Ich muss auch mal mehr Second Hand kaufen. Ich muss mich dazu mal mehr belesen und die richtigen Läden heraussuchen.
    Die Teile die du hast sind wirklich sehr schön, vor allem der erste Cardigan gefällt mir extrem gut!
    Interessanter Beitrag (:
    Liebste Grüße an dich <3

    AntwortenLöschen
  7. So schöne Teile! Mich können vor allen Dingen die erste Jacke, der afrikanische Cardigan und die rote Blouson Jacke begeistern.

    Du hast viele wichtige Aspekte wie Nachhaltigkeit angesprochen, was natürlich wirklich für Second Hand Ware spricht. Ich scheue mich auch überhaupt nicht dagegen und gehe öfters mal in einen Laden, wenn ich einen spontan sehe. Doch leider habe ich noch nie wirklich ein Teil gefunden.
    Ich sehe nie so schicke Teile wie du ^^ eher ganz schlichte Sachen oder was, was nicht meinem Stil entspricht. Echt schade, wüsste gerne mal in welche Läden du gehst, da deine Kleidung echt meinen Geschmack treffen ;)
    Oder hast du einen Tipp worauf ich achten muss? Ich sehe dort meistens nur Kleidung für Leute über 40...

    Alles Liebe, Maya von Mayanamo

    AntwortenLöschen
  8. Du hast so schönes, langes Haar. *_* das ist wirklich cool. Oder Kleider tauschen unter Freundinnen. :)

    Danke meine Liebe... ich bin halt auch bisschen ein Pechvogel generell aber bei der Maja bin ich in guten Händen. In Köln ist doch die Frau Bieler so bekannt. Hast du auch schon von ihr gehört?

    AntwortenLöschen
  9. Das sind wirklich soo coole Sachen :)
    Die Adidas Jacke finde ich besonders toll, sie hat einen besonderen Schnitt das gefällt mir sehr gut :)
    Second Hand ist super cool, dort finden sich meistens Wahre Schmuckstücke wieder & ja, hinter jedem Kleidungsstück steckt eine Geschichte :)

    Liebste Grüße - Mia von http://takemeback-tothestars.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Mona,

    ich finde deine Herangehensweise an das Thema Mode immer wieder aufs neue irgendwie sensationell!

    Aber was ich mich die ganze Zeit frage: Was sind das für Second Hand Läden in denen du solche Dinge findest ????

    Bei uns gibt es so etwas tatschlich gar nicht :D. Bis auf einen sehr sehr teuren Versteigerungsladen der von Auktionen lebt (und bei denen so qualitativ hochwertige Kleidungsstücke das gleiche wie in neu kosten :D - der handelt aber auch mit Antiquitäten, Oldtimern etc.) gibt es einfach nichts vergleichbares bei uns :(

    Viele liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  11. Dass sich die Mode widerholt, das stimmt auf jeden Fall. Damals in meiner Teenager Zeit waren die gleichen Sachen - Bomberjacke, etc. wie heute angesagt. Als damals die Keilabsatzschuhe wieder auf den Markt kamen, sagte noch meine Mutter zu mir "Ah das ist aus meiner Zeit, wenn ich gewusst hätte, dass die wieder kommen, hätte ich meine guten Schuhe von damals für euch aufgehoben" :D. Ich habe mir auch schon das ein oder andere Teil second hand gekauft, meine liebste Frühlingsjacke kommt zB aus England und die hat mich auch nur 10,00 EUR gekostet, die gibt es hier gar nicht zu kaufen, markentechnisch. Was ich mir nicht second hand kaufen würde, wären intime Kleidung, wie Unterwäsche und Schuhe, das mag ich dann doch nicht.

    Ganz lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  12. Ohhh, der dunkelgrüne Mantel *.*

    Dass es solche Vorurteile gegen Second Hand Läden gibt, war mir gar nicht bekannt - verstört mich ehrlich gesagt auch ein wenig.
    Ich kaufe nur nicht in Second Hand Läden, weil meine große Größe da einfach zu selten vorkommt ^^

    AntwortenLöschen
  13. ich habe auch ein paar wenige Teile aus dem Second Hand, aber irgendwie ist das echt nicht so meins. Bei Taschen dagegen find eich das super cool und man so viel geld sparen.
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Mona,
    ich finde es super, dass du diesen Post hier eingestellt hast und somit einen Beitrag dazu leistest, dass die Menschen wieder mehr Second Hand kaufen. Ich bin ebenfalls ein großer Fan davon, habe das letzte Mal vor einigen Monaten im Urlaub einen Second Hand Shop entdeckt. Das war sehr lustig, ich habe nämlich gar nicht gemerkt, dass es ein Second Hand Shop war... Wir waren auf Städtetrip/Shoppingtrip und sind in einen Laden rein und wunderten uns nur, dass die Kleidung so billig ist... nachdem wir tüchtig eingekauft hatten, sahen wir irgendwann später, dass es ein second Hand shop ist... so viel also zur Qualität! (wir haben gar nicht gemerkt, dass die sachen gebraucht waren). Ich gebe dir in allen Punkten Recht. Leider ist es aber dennoch so, dass viele dagegen stehen und falsch darüber denken...bzw, second hand gar nicht in erwägung ziehen... Wir leben leider in einer "Weg-Werf-Gesellschaft". Deswegen finde ich es aber umso besser, dass du diesen Beitrag geschrieben hast, denn Erfahrungen zu teilen hilft immer ein Stückchen, das zu verändern.
    Ganz Liebe Grüße und mach weiter so :-) Cindy
    Fräulein Cinderella

    AntwortenLöschen
  15. Hallo meine Liebe,
    einen super Post hast du da verfasst, dem ich voll und ganz zustimmen kann. Ich bin (leider) noch nicht so lange in der Second-Hand-Welt unterwegs. Das liegt daran, dass dort, wo ich in DE wohne, es sowas nicht gibt - kleine Stadt und so. Allerdings sind Second-Hand-Läden hier in England überall zu finden. Im Stadtzentrum in der Nähe des Hotels, in dem ich gearbeitet habe, gab es bestimmt fünf Stück und ich habe dort so tolle Sachen gefunden, ich kann es immer noch nicht glauben! (Plane darüber auch noch einen Post zu schreiben, wenn ich wieder zu Hause bin.)

    Umwelt, Qualität, Preis - Klamotten so zu kaufen, hat einfach so viele Vorteile und das Allerbeste: man findet Teile, die kein anderer hat. Kauft man einen Pulli bei H&M, sieht man doch wirklich die Wochen drauf, jede Vierte damit auf der Straße, haha.

    liebste Grüße,
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  16. Hallo meine liebe Mona,
    die adidas-Jacke und der zweite Cardigan sehen so verdammt gut aus. Du hast echt ein tolles Gespür für Mode und wirkst dabei nie verkleidet. Ich mag deinen Stil sehr und ich finde es toll, was du für geniale Schnäppchen machst. Du musst mir unbedingt verraten, wo! :D

    Mein Kleid bei meinem Bachelor-Abschluss ist auch Secondhand und ich liebe es bis heute. Es ist grün, glitzert und sieht bisschen aus wie Bond Girl Kleid :) Ich mag Secondhand Sachen auch sehr und finde es toll, wie du darüber denkst!

    Liebe Grüße, Anne <3

    AntwortenLöschen
  17. Dein Lächeln ist so schön :).
    Ich war noch nie im Secondhandladen, möchte es aber unbedingt mal tun.
    Mich würde ein Shopping-Guide interessieren & vieleicht kannst du noch deine Lieblings Secondhandländen in Köln bennen, das würde mich nochmehr interessieren :D.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Fänd es total cool würdest du uns deine Tipps & Lieblingssecondhandläden und Flohmärkte verraten! :-)

    AntwortenLöschen

Euer Lob und eure konstruktive Kritik sind herzlich Willkommen.
Bitte nutzt meine Kommentarfunktion nicht als reine Werbeplattform für euren Blog; Links, welche inhaltlich mit meinem Post zusammenpassen, sind hingegen gerne gesehen! ♥
Eure Kommentare bzw. Fragen beantworte ich über die Kommentarfunktion meines Blogs, schaltet also die Benachrichtigung ein oder schaut wieder vorbei.
♥♥♥